top of page
IMG_4117.jpeg

Ü B E R

 

Die britische lyrische Sopranistin Lucy Farrimond ist an angesehenen Veranstaltungsorten in ganz Großbritannien und im Ausland aufgetreten, darunter: der Royal Albert Hall, der Bridgewater Hall, Snape Maltings, der Stoller Hall und der Botschaft des Vereinigten Königreichs in Paris. Lucy trat sowohl im großen Fernsehen als auch im Radio auf (BBC, ITV, BBC Radio 4, BBC Radio 3) und wurde als „aufstrebende Sopranistin“ beschrieben. Im Alter von 21 Jahren gab Lucy ihr Solo-Debüt bei den BBC Proms in Haydns „Die Schöpfung“ in der Royal Albert Hall mit dem „BBC Philharmonic“. Eine Leistung, die ihr in „The Guardian“ eine begeisterte Kritik einbrachte. Lucy stammt aus dem Nordwesten Englands und ist Absolventin des „Royal Northern College of Music“, wo sie bei der international bekannten Sopranistin Jane Irwin studierte.

I N T E R N A T I O N A L E   A U F T R I T T E

 

Nachdem sie sich internationale Anerkennung erworben hat, tourte Lucy sowohl durch Großbritannien als auch durch Europa und trat in folgenden Orten auf: Malta – „Ministry of Gozo“ (Gaulitana Festival), Italien – „Teatro Eleonora Duse“ (Melofonetica Arte Lirica Festival), Portugal – (Verão Clássico, Lissabon). ) und Südfrankreich – (Musique Cordiale International Festival), um nur einige zu nennen. In der Saison 2023/24 wird Lucy sowohl in Europa als auch in Mittelamerika auftreten (Details werden bald bekannt gegeben).

 

O P E R 

 

Lucy trat als „Eleonora“ – Wolf-Ferrari „Le donne curiose“ (RNCM), „Bianca“ – Puccini „La Rondine“ (RNCM), „Erste Dame“ – Mozart „Die Zauberflöte“ (RNCM) und „Dorinda“ auf. - Händel „Orlando“ (RNCM). Weitere Opernhöhepunkte sind Gesangsauszüge als „Mimi“ – Puccini „La Bohème“, „Zerlina“ – Mozart „Don Giovanni“ und „Gilda“ – Verdi „Rigoletto“ (Musique Cordiale International).

 

 

Ebenso vertraut mit dem zeitgenössischen Repertoire hat Lucy Hauptrollen in der „Manchester Contemporary Youth Opera“ (2018) uraufgeführt – ein Ensemble, das sie weiterhin unterstützt und kürzlich in deren Auswahlgremium für die Aufnahme 2023 vertreten war. Während der Saison 2022/23 wurde Lucy ausgewählt, dem „Chorus Mentor Scheme“ der Opera North beizutreten, wo sie gemeinsam mit Profis des Ensembles am Kernrepertoire der Oper arbeitete. Zu den Chor-Credits gehören; „Suor Angelica“, „La Bohème“ und „Tosca“ (Puccini), „Don Giovanni“ (Mozart), „Carmen“ (Bizet), „Die verkaufte Braut“ (Smetana) und „The Pilgrim's Progress“ (Vaughan Williams)

 

K O N Z E R T  R E P E R T O I R E

 

Die solistische Oratorienarbeit umfasst; „MASS“ – Bernstein (Bridgewater Hall), „Messiah“ – Händel (All Saints Chorus and Orchestra, London), „Requiem in d-Moll“ – Fauré (Philharmonic Choir of Manchester), „Gloria“ – Vivaldi (All Saints Orchestra, London), „Krönungsmesse“ – Mozart (Musique Cordiale International), „Requiem in d-Moll“ – Mozart und „Messe in G“ – Schubert (Louth Choral Society).

 

Zu den Highlights des symphonischen Solisten gehört „Sinfonie Nr. 4“ von Mahler (Stockport Symphony Orchestra 2024 / Musique Cordiale International Festival 2023). Zu den bevorstehenden Auftritten der Saison 2023/24 gehören: „Die Schöpfung“ – Haydn (All Saint's Orchestra, London).

 

Lucy trat als Sopransolistin bei „Raymond Gubbay Live“ auf, vor allem in ausverkauften Sälen wie der „Birmingham Symphony Hall“ und der „Sheffield City Hall“.

 

E R W Ä G U N G  |  K A M M E R M U S I K

 

Lucy trat häufig als Rezitalistin mit großem Erfolg auf und gab Auftritte bei: Manchesters „C. Bechstein Centre“, die „Concert Hall/Carole Nash Hall“ des Royal Northern College of Music, „Parbold Douglas Music“ und die Konzertreihe der Kathedralen von Manchester, Blackburn, Chelmsford, Wakefield, Southwark und Shrewsbury.

 

 

Als begeisterte Liebhaberin der Kammermusik gründete Lucy „RESPIRA“ – ein Projekt zur Erforschung von Werken für Gesang und Holzbläser. Kürzlich präsentierte Lucy dieses Repertoire für die „Manchester Chamber Concert Society“ in der legendären „Stoller Hall“ in Manchester. Lucy hat im Rahmen ihrer „Mellor Concert Series“ zusammen mit ihren Kollegen Jim Muirhead und Martyn Parkes auch Kammermusikwerke für „The Hallé“ aufgeführt.

 

O R C H E S T E R  |  D I R I G E N T E N

 

Lucy hat mit renommierten Dirigenten zusammengearbeitet, darunter Sir Mark Elder, Omer Meir Wellber, Sakari Oramo, David Parry, Lee Reynolds und Martin Andre, neben renommierten Orchestern wie „The Hallé“, „BBC Philharmonic“, „BBC Symphony Orchestra“, „ Royal Philharmonic Orchestra“ und den „Manchester and London Concert Orchestras“.

 

W E T T B E W E R B E

 

Zu den Wettbewerbserfolgen gehörten: den „Amanda Ira Aldridge Honorable Mention Prize“ beim RNCM „Williams-Howard“-Wettbewerb (2023), den „Ersten Preis“ der internationalen Kategorie „The George Shirley Vocal Competition“ (2022), den „Ersten Preis“ (Lieder, Französisch). Lied, Oratorium, Gesangssolo) beim „Chester Competitive Festival of Performing Arts“ (2022) und beim „Judith and Henry Tankel Memorial Prize for Singing Excellence“ (2017).

 

R E I C H W E I T E

 

Lucy ist seit März 2020 Eventmanagerin der „National Student Opera Society UK“ und teilt ihre Liebe zur Oper mit Leidenschaft mit jungen Musikerkollegen auf der ganzen Welt. Lucy hat weltweit Interviews und Meisterkurse mit Top-Profis der Branche veranstaltet und ihre Arbeit wurde für den „360° Opera Award“ nominiert.

 

 

Im Jahr 2022 wurde Lucy Treuhänderin der Wigan Music Society, eine Position, die es ihr ermöglicht, bei der Förderung der klassischen Musik in ihrer Heimatstadt mitzuhelfen, was ihr unglaublich wichtig ist. Lucy arbeitet neben ihrem vollen musikalischen Terminkalender als Nebendarstellerin für Fernsehen und Film. Sie hat mit den führenden britischen Fernsehsendern „ITV“ (inkl. „Archie“ 2023) und „BBC“ zusammengearbeitet. Als begeisterte Polyglotte spricht Lucy Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch – ihre Sprachkenntnisse harmonieren wunderbar mit ihrem Gesang.

 

 

Als versierte Komponistin gewann Lucy mit ihrem Stück „A Saviour’s Lullaby“, das in der Kathedrale von Manchester uraufgeführt wurde und im BBC-Primetime-Fernsehen lief, den ersten Preis beim Chetham Biennial Carol Competition (2016).

 

U N T E R S T Ü T Z U N G

 

Lucy ist sehr dankbar für die großzügige Unterstützung von; „Ann Gerrard Bursaries“, „Sophie's Silver Lining Fund“, der „Ann Driver Trust“ und die „Hindley and Abram Grammar School Foundation“ während ihres Studiums am RNCM.

bottom of page